TINTE & TONER FINDER:

 
 

Sicherheit und Qualität durch die DIN 33870-1

Mehr Qualität und Sicherheit bei wieder aufbereiteten Tonern durch die überarbeitete DIN 33870-1

DIN 33870-1 ist die jetzt geltende nachfolgende Version von DIN 33870. Sie hat vor allem zum Ziel, Verbrauchern mehr Sicherheit und Vergleichbarkeit bei wieder aufbereiteten Tonerkartuschen zu geben. Besonders öffentliche Einrichtungen, Großeinkäufer und Unternehmen mit hohem Bedarf profitieren davon: Der Markt wird transparenter und macht Ausschreibungs-Angebote vergleichbarer. Durch die hohen, klar festgelegten Qualitätsstandards sind Rebuilt-Toner eine hochwertige, kostengünstige Alternative zu OEM-Produkten.

Was definiert die Norm?

Teil 1 der Norm betrifft monochrome Recycling-Toner und definiert sowohl den Aufbereitungsprozess als auch die Eigenschaften der Tonermodule, deren Kennzeichnung sowie Gesundheits- und Sicherheitsaspekte. Der Produktions-prozess muss nach einer Prozessbeschreibung z. B. nach ISO 9001 und ISO 14001 stattfinden. Zudem wird auch eine Eingangsprüfung aller qualitätsrelevanten Komponenten und des Leerguts vorgeschrieben.

Teil 2 der Norm beschreibt den Aufbereitungsprozess für farbige Tonerkartuschen.

Tonermodul-Eigenschaften wie OEM

Die in der Norm beschriebenen Tonermodul-Eigenschaften betreffen zum einen die Ergiebigkeit, zum anderen die Druckqualität sowie Tonerhaftung und Abriebfestigkeit der Kartuschen. Die Laufleistung kann auf zwei Wegen ermittelt werden: entweder im direkten Vergleich zur entsprechenden OEM-Kartusche oder alternativ nach gängigem ISO-Standard-Test, der die Ergiebigkeitszahl indirekt anhand der von OEMs veröffentlichten Prüfprotokolle berechnet.

din33870edit

Mehr Qualität

Neu hinzugekommen ist die qualitative Bewertung der Recycling-Toner. Sie findet im direkten Vergleich zum OEM-Tonermodul statt und kontrolliert unter anderem Farb-Wiedergabe, Tonerhaftung, Verblassen, Tonermischbarkeit etc.

Mehr Transparenz

Hersteller müssen künftig die Prüfprotokolle von neu eingeführten Tonermodulen, die Zertifizierung ihres Unternehmens nach ISO 9001 und ISO 14001 und die Informationen zum Sammelsystem im Internet veröffentlichen.

Der Prüfprozess nach DIN 33870-1 betrifft Monochrom-Drucker, die nach dem 31.12.2012 auf den Markt kamen. Für Drucker, die vor diesem Stichtag auf dem Markt waren, gilt weiterhin der Prüfprozess der DIN 33870.

Ratioprint-Toner werden nach DIN 33870-1 hergestellt und geprüft.